Archiv

Organisationen und soziale Dienste


Bündnis zum Erhalt des LWV

Derzeit ist ein großer Teil der Behinderten- und Suchthilfe in Hessen zentral organisiert, nämlich vom Landeswohlfahrtsverband. Kreise und kreisfreie Städte haben diese Aufgaben an ihn delegiert. Jetzt gibt es aber Pläne, diese Leistungen an die Kommunen zu geben. Dagegen formiert sich Widerstand. ver.di hat in Wiesbaden eine entsprechende Erklärung vorgestellt. ver.di-Landesbezirksleiter Jürgen Bothner vertrat hier die Beschäftigten, der Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt Hessen-Süd, Torsten Hamann stellte die Sichtweise der Leistungserbringer dar und der Geschäftsführer des Blinden- und Sehbehindertenbundes Hessen, Klaus Meyer erklärte die Perspektive der Behinderten.

Mehr Information und Text der Erklärung

21.09.2017