Archiv
Historie zur Psychiatrie



Der Blick zurück: Angehörige und die NS-„Euthanasie“

Christian Zechert,Detmold
Mitglied im LV NRW der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.

Zahlreiche historische Arbeiten konzentrieren sich auf die Opfer und Täter. Nur wenige Arbeiten thematisieren eigenständig die Reaktionen und Situation der betroffenen Familien und insbesondere die der nahen Angehörigen.
Auch nicht bei Ernst Klee „Euthanasie im NS-Staat“ (1983). Kein eigenes Kapitel Angehörige“. Aber 15 Fundstellen.
Vortrag am 11.08.2018 beim 30jährigen Juniläum des Landesverbands Hessen

Zum Vortrag

Stand: 01.12.2018



Prof.Dr.Reinhard Peukert

Die Geschichte der Gemeindepsychiatrie

Psychiatrie, als Institution, als Wissenschaft und als Denken über psychisch kranke Menschen ist unabdingbar gebunden an die materiellen Entwicklungen der jeweiligen Gesellschaft, an ihre kulturellen Überlieferungen und Selbstverständnisse, an die jeweiligen politischen Situationen und deren Veränderungsdynamik...

Gesamter Artikel

Teil 1 Von den Anfängen bis zu den Auswirkungen und Folgen der Industrialisierung

Teil 2 Die erste Reformphase der "somatischen Psychiatrie"

Teil 3 Die Machtergreifung der Nazis und die Wirkung auf die Psychiatrie

Teil 4 Begriffs- und Entwicklungsgeschichte zur "Gemeindepsychiatrie"

05.09.2013